EAT THIS!

Eines vorweg- ICH LIEBE GUTES ESSEN!

Ich bin ein absoluter Genussmensch und ich bin kein Freund davon
Verbote auszusprechen was man essen darf und was nicht! 

Tatsächlich isst jeder Mensch anders!

 

Und so vielfältig wie die Essgewohnheiten auch sind-

Ernährung ist auch der Lifestyle eines Menschen. 

Ich sage- Ernährung muss zu Ihnen und Ihrem Leben passen!

BEDÜRFNIS & GENUSS

Die Gesundheit und Food- Branche boomt.

Ob Diäten, Keto, Low Carb, Vegan, Vegetarisch, Glutenfrei oder Rohkost...

Da kann man schon mal den Überblick verlieren! Was ist denn nun gesund?
Wie soll ich mich ernähren? 

Ich bin davon überzeugt, dass jeder ganz persönlich für sich herausfinden sollte, welche Ernährungsform zu einem passt, welche für seinen Körper am besten ist und wie sich die Ernährung in den Alltag einbauen lässt.

Hinzu kommt, dass ich unter einer "gesunden Ernährung" auch immer den Psychologischen Aspekt sehe. 

GENUSS spielt hier eine entscheidende Rolle! Und nicht der Verzicht!

Essen Fotografie
Korb mit Äpfeln

KÖRPER

Gesunde Ernährung ist mehr als 
reine Nahrungsaufnahme!

 

Um gesund und fit zu bleiben, muss der Körper über die tägliche Nahrung viele verschiedene Nährstoffe aufnehmen. Zu den wichtigsten zählen Eiweiße, Kohlenhydrate und Fette.

 

Aber es gibt noch zahlreiche weitere Stoffe, die der Körper für wichtige Prozesse wie Wachstum, Zellerneuerung, Organfunktionen und die Gesundheit braucht.

 

Erfahren Sie mehr darüber, in welchen Lebensmitteln welche Nährstoffe stecken und wozu sie im Einzelnen wichtig sind.

PSYCHE

Inzwischen ist in zahlreichen Studien bewiesen, dass nicht unser Darm das zweite Gehirn ist, sondern das etwa 80% der Informationen von unserem Darm an das Gehirn gesendet werden.

Das enterische Nervensystem
(das im Englischen auch treffend als
"second brain" bezeichnet wird) umfasst mehr als 100 Millionen Nervenzellen und ist damit sogar besser ausgestattet als das Rückenmark.

 

Die Zelltypen und Rezeptoren des Magen- Darm- Traktes sind mit denen des Gehirns identisch. Sie kommunizieren miteinander über dieselben Botenstoffe, zum Beispiel Dopamin oder das Serotonin. Serotonin und Dopamin werden umgangssprachlich auch als Glückshormone bezeichnet.

 

95 % des im menschlichen Körper produzierten Botenstoffs Serotonin stammen aus dem Magen- Darm- Trakt.

 

Ein hoher Serotoninspiegel lässt die Stimmung steigen und vertreibt Aggressionen, Angst und schlechte Laune. 

 

Entscheidend ist, dass diese Botenstoffe sogenannte Vorstufen aus unserer Ernährung brauchen. Ohne diese können unseren Botenstoffe gar nicht erst gebildet werden. 

 

Vereinfacht ausgedrückt:

Ohne die richtigen Nährstoffe, 

keine Signalweiterleitung im Gehirn!

VERSORGEN SIE SICH BESSER ALS IHR AUTO!

THEORIE & PRAXIS

Es wäre zu schön, wenn wir unseren Nährstoffbedarf ausschließlich über eine gesunde Ernährung decken könnten! 

Wir wissen, dass wir unsere Haut, unser Körper, unsere Zellen, Organe und unser Gehirn gut nähren müssen, um uns so gesund wie möglich zu halten.

 

Jedoch belegen zahlreiche Studien, dass wir bestimmte Nährstoffe aus der Nahrung nicht mehr in ausreichender Menge bekommen. 

Es ist doch keine Frage. Der Verzehr von viel Obst und Gemüse, reich an Antioxidantien, gilt unter Ernährungsexperten als gut für den ganzen Körper, einschließlich der Haut.

So können Erwachsene sich gut an die zehn Regeln der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.) halten. "Vollwertig essen und trinken hält gesund, fördert Leistung und Wohlbefinden." so heißt es dort. Viel Obst und Gemüse wird dabei als die Erfolgsformel für gute Gesundheit gehandelt.

Die Theorie ist auch richtig gut- ABER!

LÜCKEN SCHLIEßEN

Der US-Mediziner Al Sears ist der Meinung:

„Wir müssten heute zehnmal so viel Obst und Gemüse essen, um die gleiche Menge an Vitaminen und Mineralstoffen wie vor 50 Jahren zu bekommen.“

Tatsächlich zeigt die aktuelle Forschung, dass unser Bedarf an bestimmten Nährstoffen allein über die Nahrung heutzutage einfach gar nicht gedeckt werden kann.

Plum in Honig

PM INTERNATIONAL

Wichtig für mich persönlich war, ein deutsches Unternehmen zu finden.

Ich arbeite nun seit über 10 Jahren mit dem Marktführer, der Firma PM-International, zusammen.

Die Firma PM- International ist ein deutsches Unternehmen, was bedeutet, dass die Herstellung der Produkte nach modernsten und internationalen Produktionsrichtlinien (GMP) erfolgt.

 

Facts:

  • hochwertiger Rohstoffe

  • höchste Reinheit garantiert

  • kompromissloses Qualitätsniveau

  • „Made in Germany“

Anders als bei anderen Hersteller werden die Produkte unter der Leitung des wissenschaftlichen Beirats von Ärzten, Apothekern, Ernährungsexperten, Kosmetikern, Biochemikern und Lebensmittelchemikern entwickelt.

Zusätzlich stehen sämtliche Produkte stehen auf der Kölner Liste® (Antidoping- Liste).

Aufgrund höchster Produktsicherheit vertrauen zahlreiche Sportverbände und Nationalmannschaften auf die Produkte.

 

Bitte sprechen Sie mich gerne an um mehr Informationen zu erhalten!

OPTIMAL VERSORGT

Wir brauchen tatsächlich Nahrungsergänzung!

Zum einen, weil bestimmte Nährstoffe nur selten in unseren Lebensmitteln zu finden sind. Zum anderen, weil der der Nährstoffgehalt unserer Lebensmittel nachweislich sinkt. Heutzutage hat ein Apfel, auch wenn er auf dem Lange frisch vom Baum gepflückt wird, laut Wissenschaft ca. 60% weniger Vitamin C als noch vor
20 Jahren. Bei Erdbeeren ist es sogar 87% weniger Vitamin C- Anteil.

 

Ähnlicher Fall beim Magnesium: Brokkoli enthält heute 55% weniger davon als vor 20 Jahren. Spinat hat sogar 76% weniger. Wie soll es da ohne Nahrungsergänzung gehen?

Wir müssen uns zusätzlich mit Nährstoffen versorgen! Das ist ein Fakt. 

Ein weiterer Grund den Körper mit natürlichen Nährstoffen zu versorgen ist, dass die körpereigene Produktion z.B. vom Coenzym Q10 mit Mitte dreißig immer mehr nachlässt, wodurch auch die Produktion freier Radikale ansteigen würde.

Wir wissen heute, dass ein Nährstoffmangel und die Bakterienzusammensetzung im Darm (z.B. Demenz, Parkinson) ausschlaggebend sind für eine Vielzahl von Krankheiten. 

 

Das sensible Gleichgewicht aus guten und schlechten Bakterien, das in unserem Darm herrscht, wird aber jeden Tag durch Faktoren wie Ernährungssünden (z.B. Zucker, Weißmehl), Stress, Umweltbelastung, Toxine wie Alkohol und Rauchen und Medikamente (z.B. Antibiotika) in Gefahr gebracht.

Die Folge können sein:

  • Verdauungsstörungen

  • Müdigkeit

  • Konzentrationsprobleme

  • Unruhe

  • Schlafstörungen

  • Allergien

  • Depressionen

  • Haut-/Haarprobleme

Bei der Versorgung mit zusätzlichen Nährstoffen ist es besonders wichtig, auf herausragende Qualität zu achten und nicht einfach irgend etwas in den Körper hinein zu schmeißen!

 

Sie tanken ja Ihr Auto auch nicht mit irgend einem Rapsöl oder fahren Monatelang mit einem klappernden Auspuff über die Straßen.

Folgen Sie mit auf Instagram